Bella bella bella Torta Limone

Torta Limone IITorta Limone IIITorta Limone

Nicht nur auf Capri, sondern auch bei mir ist die sommerliche Limonentorte ein Hit! Passend zur Jahreszeit habe ich die Torte mit ein paar Lavendelblüten verfeinert und dekoriert. Limone und Lavendel passen in dieser Mischung perfekt zusammen. Und das ist sonst noch drin:
200g Mehl
100g Zucker
1 Prise Salz
100g Butter (wählweise auch durch Pflanzenmargarine ersetzbar)
3 Eier
200g Mascarpone (auch mit der Light-Version schmeckt es prima)
200g Magerquark
1 Bio Zitrone
etwas Puderzucker und getrocknete Lavendelblüten

Und so geht’s:
Man benötigt für die Torta einen klassischen Mürbteig. Man vermischt das Mehl mit der Hälfte des Zuckers, einem Ei, der Butter und einer Prise Salz. Man kann den Teig von Hand kneten, bis er zu einem Klumpen wird. Den teilt man dann in zwei Teile (wobei ein Teil des Teiges ein kleines bisschen kleiner ausfallen sollte). Anschließend wickelt man die Teile in Frischhaltefolie ein und stellt sie mindestens eine Stunde in den Kühlschrank.

Die Zitrone abreiben und auspressen. Für die Füllung verrührt man den Mascarpone, den Quark, zwei Eier und den restlichen Zucker mit den Zitronenzesten und dem –saft (mit Rührgerät oder von Hand).
Wenn der Teig im Kühlschrank fester geworden ist, kann man ihn mit Hilfe der Frischhaltefolie ausrollen. Das größere Teigstück wird auch etwas größer ausgerollt, denn es dient als Tortenboden und –rand. Ich lege immer eine Springform mit Backpapier aus und stelle die Form verkehrt herum auf den ausgerollten Teil. Dann kann man die Form vorsichtig zusammen mit dem Teig in die richtige Position zurückdrehen. Bestenfalls liegt der Teig dann in der Form. Man muss nun nur noch die restliche Folie abziehen und den Rand festdrücken (ca. 2 cm).

Abschließend füllt man den schon jetzt sehr leckeren Quark in die Form, legt den zweiten ausgerollten Teig obendrauf und drückt ihn am Rand etwas fest. Das alles geht dann in den auf 200 Grad vorgeheizten Backofen (Umluft) für ca. 40 – 50 Minuten. Nach 30 Minuten lege ich immer etwas Alufolie oben drauf, damit der Tortendeckel nicht zu dunkel wird. Wenn die Torta abgekühlt ist, kommt noch etwas Puderzucker und die Lavendelblüten drauf und dann … Bella bella bella Marie!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s