Eat drink and be merry

…ich streiche immer mehr von meiner To-Do-Liste und komme immer mehr in Weihnachtsstimmung. Seit Tagen werkeln wir bis spät nachts herum, es wird also im neuen Jahr viel zu sehen geben. Aber vorher gibt es eine Winter-Weihnachtspause, mit gemütlichen Familienfeiern und Parties mit Freunden. Ich freue mich sehr auf diese Zeit „zwischen den Jahren“, die bei uns auch noch die Rauhnächte genannt werden. Es ist die dunkelste Zeit des Jahres, in der Tiere sprechen können, Dämonen ihr Unwesen treiben und nichts gewaschen wird, damit die dunklen Gestalten sich nicht in der aufgehängten Wäsche verfangen können… Übrigens, was man in diesen zwölf Nächten ab Heilig Abend träumt, geht im nächsten Jahr im entsprechenden Monat in Erfüllung… Also süße Träume!

IMGP0189

IMGP0177IMGP0183IMGP0178IMGP0171IMGP0159IMGP0184IMGP0182IMGP0170IMGP0167

IMGP0188

Und noch schnell ein paar Verpackungsideen. Bei mir dreht sich alles um Sterne: ich habe welche gebastelt, ausgeschnitten und aneinander genäht. Zusammengenäht habe ich außerdem auch einige Geschenkverpackungen, wenn das Geschenk nicht so dick war (z.B. bei Gutscheinen). Das geht sehr schnell und sieht witzig aus! Immer mit dabei war übrigens der Weihnachtswichtel von Wendt und Kühn…der hat mir schon meinen Advent versüßt…

Seasons Greeting

 

 

Advertisements

Eine Antwort zu “Eat drink and be merry

  1. Sieht toll aus, die Idee mit den genähten Packpapier Socken ist klasse!! Frohes neues Jahr!!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s