Schlagwort-Archive: Vintage-Sitzmöbel

Sofa raus – Sofa rein

neues-sofa-4neues-sofa-3

Ja, das alte grüne Samtsofa meiner Großeltern sah cool aus. Aber es war furchtbar unbequem. Und da jetzt die dunkle Jahreszeit beginnt, in der man herrlich stundenland ohne schlechtes Gewissen Filme schauen kann, musste ein neues, großes, gemütliches Lümmelsofa her. Ich bin wirklich verliebt in mein neues Sofa und der grüne Bruder bekommt woanders einen Ehrenplatz…Versprochen!

neues-sofa-2neues-sofa-1

Advertisements

Draußen sein

IMGP9551 IMGP9557 IMGP9562

Wir haben diese Woche viel Zeit im Freien verbracht. Endlich ist das passende Wetter dazu und im Garten blüht schon alles. Wunderbar, wenn man so tolle Gärtner hat wie wir hier und es sich dann einfach im Grünen gemütlich machen kann. Wir haben uns treiben lassen, haben uns gesonnt und Boule gespielt. Gute Begleiter waren uns dabei unsere schönen neuen bzw. alten Liegestühle in rot und grün. Über die beiden sind wir im Sozialkaufhaus gestolpert und nun gehören sie zum Frühsommer dazu. Genießt die Sonne und das Wochenende  -am besten Draußen!

IMGP9546 IMGP9548 IMGP9543

Good Bye Bye Vintage-Style

Hellerautisch

Hellerau Typensatz 602

Hellerauschrank

DDR Design

…da ich in der kommenden Woche auf das Internet und seine Errungenschaften verzichte, schicke ich euch mit ein paar Mid-Century-Fotoeindrücken in die Woche…und zwar diesmal ohne viele Worte, denn ich habe einige meiner Möbel vor ein paar Tagen in einem Museum entdeckt und greife das bald in einem eigenen Blogeintrag auf. Dabei werde ich auch etwas über die Möbel und ihrer Herkunft schreiben. Eine schöne Woche wünscht kuklainegypt!

DDR Design (2)

DDR Design II

Porzellan Upcycling

Radio 50er Wanddeko

IMGP6049

 

 

Gelenka-Sessel – Mein schönster Dachbodenfund

Gelenka-Sessel (6) Gelenka-Sessel (4)

Jahrelang schlummerten drei wahre Möbelschätze auf dem Dachboden meiner Eltern. Zuvor haben sie viele Jahre im Keller meiner Großeltern zugebracht. Irgendwann sagte meine Mutter zu mir, dass auf dem Dachboden alte Sessel rumständen, die mir sicher gefallen würden. Ich hab sie mir beim nächsten Besuch gleich angeschaut und war verzückt von diesen ziemlich charmanten Holzsesseln. Sie mussten natürlich abgeschliffen und neu gestrichen werden, aber das erledigte sich mit Leichtigkeit. Denn es war klar, dass sie von nun an zu unseren Lieblingsmöbelstücken gehören würden. Sie sahen besonders aus, denn die Sitzfläche und die Stuhllehne sind aus unzähligen beweglichen Holzfedern gearbeitet (was für einen enormen Sitzkomfort sorgt, da sich der Sessel dadurch dem Körper anpasst).

Gelenka-Sessel (5) Gelenka-Sessel (7) Gelenka-Sessel (2)

Nach etwas Internetrecherche konnte die Herkunft der Sessel bestimmt werden. Es handelt sich um Gelenka-Sessel nach einem Entwurf des Bauhaustischler Erich Dieckmann. Gelenka war eine kleine Möbelmanufaktur in Thüringen, die Möbelentwürfe des Bauhaus in Weimar standardisiert produziert hat. Wahrscheinlich stammen die Stühle aus den 1930er Jahren. Dieckmann leitete in Weimar die Möbelwerkstätten. Er beschäftigt sich in dieser Zeit mit standardisierten Holzsitzmöbeln. Typisch dabei ist eine Kufenkonstruktion, durch welche die Armlehne und das Stuhlbein miteinander verbunden sind. Das kann man sehr gut an meinen drei Exemplaren sehen.

Gelenka-Sessel (8) Gelenka-Sessel (3)

Ich mag die diese drei Sessel wirklich gern. Damit sie noch etwas gemütlicher werden, habe ich bei einem Schäfer medizinisch gegerbte Schaffelle besorgt, die das Sitzvergnügen noch kuscheliger machen…

 

Gib Stoff!

Vintage Stoffe III

Erstes Nähglück II Erstes Nähglück

Vintage Stoffe II

Ich habe nicht nur wunderschöne Möbel von meinen Großeltern geerbt, sondern auch jede Menge Stoff, den meine Großmutter in den 70er und 80er Jahren gekauft und nie verarbeitet hat. Sie hat sehr viel gestrickt, genäht und bedruckt, aber sie hat so viele Stoffe gekauft, dass es für mehr als ein einziges Leben reicht. Der Stoff ist wunderbar, mit schrägen Mustern und intensiven Farben. So dass er für kleine Stofftierchen ideal ist. Man bekommt solchen Stoff mit etwas Glück immer noch auf Flohmärkten und im Internet (z.B. gibt es manchmal Vintage-Stoffe auf vintagewonderland.de).
Ich habe wegen des ganzen Stoffes angefangen zu nähen. Erst bekam ich eine Nähmaschine geschenkt und dann habe ich einen Einsteigerkurs belegt. Das war gar nicht so einfach für mich und ich bin wirklich kein Näh-Genie. Aber an verregneten Tagen hab ich Lust dazu, selber was zu fabrizieren und ich setzte mich dran und nähe meist ohne Vorlage drauf los.
Die Kinder meiner Freundinnen (und da kommt monatlich ein neues dazu…) wurden mit meinen Tierchen schon beschenkt. Bei kurzen Namen nähe ich auch gerne den Namen des Kindes in Großbuchstaben – das ist eine tolle Deko fürs Kinderzimmer. Heute stelle ich euch mein allererstes Nähergebnis vor – meinen etwas missglückten, aber geliebten Elefant. Ich habe dafür eine Vorlage benutzt, die mit „sehr leicht“ bedruckt war. Danach habe ich mich gefragt, was dann „sehr schwer“ bedeuten soll. Außerdem ist die Eule gerade mein Lieblingsmotiv. Die nähe ich in verschiedenen Varianten. Die Schablonen für Körper, Flügel und Füße habe ich mir einfach selber zusammengestellt. Jetzt warte ich auf den nächsten Regentag und vielleicht gebe ich auch bald dem Elefant nochmal eine zweite Chance! Natürlich kann man auch seine Vintage-Sessler ganz wunderbar mit dem Stoff aufmöbeln und ihnen ein neues fröhliches „Kleid“ verpassen.

Vintage Sessel

 

Vintage Sessel (2)