Schlagwort-Archive: X-Mas

Eat drink and be merry

…ich streiche immer mehr von meiner To-Do-Liste und komme immer mehr in Weihnachtsstimmung. Seit Tagen werkeln wir bis spät nachts herum, es wird also im neuen Jahr viel zu sehen geben. Aber vorher gibt es eine Winter-Weihnachtspause, mit gemütlichen Familienfeiern und Parties mit Freunden. Ich freue mich sehr auf diese Zeit „zwischen den Jahren“, die bei uns auch noch die Rauhnächte genannt werden. Es ist die dunkelste Zeit des Jahres, in der Tiere sprechen können, Dämonen ihr Unwesen treiben und nichts gewaschen wird, damit die dunklen Gestalten sich nicht in der aufgehängten Wäsche verfangen können… Übrigens, was man in diesen zwölf Nächten ab Heilig Abend träumt, geht im nächsten Jahr im entsprechenden Monat in Erfüllung… Also süße Träume!

IMGP0189

IMGP0177IMGP0183IMGP0178IMGP0171IMGP0159IMGP0184IMGP0182IMGP0170IMGP0167

IMGP0188

Und noch schnell ein paar Verpackungsideen. Bei mir dreht sich alles um Sterne: ich habe welche gebastelt, ausgeschnitten und aneinander genäht. Zusammengenäht habe ich außerdem auch einige Geschenkverpackungen, wenn das Geschenk nicht so dick war (z.B. bei Gutscheinen). Das geht sehr schnell und sieht witzig aus! Immer mit dabei war übrigens der Weihnachtswichtel von Wendt und Kühn…der hat mir schon meinen Advent versüßt…

Seasons Greeting

 

 

Advertisements

In der Weihnachtsbäckerei…

Weihnachtsbäckerei (5)

…sieht es nach einem riesigen Chaos aus, das erstmal wieder aufgeräumt werden musste. Die Weihnachtsplätzchen sind lecker und werden nun an meine kleinen Patenkinder verschickt, aber sie hinterlassen eben immer auch einen großen Haufen schmutziges Geschirr. Irgendwie unterschätze ich das jedes Jahr aufs Neue.

Weihnachtsbäckerei (6)Weihnachtsbäckerei (7)Weihnachtsbäckerei (11)

Ich möchte mit euch hier mein neues Lieblingsplätzchen teilen – einen Nuß-Toffee-Schoki-Traum. Dieses Plätzchen ist (im Originalrezept) wirklich unaufwendig und schmeckt super. Das Rezept dazu findet ihr hier.

Weihnachtsbäckerei (8)

Ich hab das Rezept etwas abgewandelt und anstelle der Eischneefüllung eine Toffeefüllung nach dem Backen in das Plätzchen gefüllt.

Dazu habe ich 50g Butter, 400ml Sahne, 200g Zucker, 500g Puderzucker und 2 EL Hönig unter Rühren aufgekocht. Dann muss das Ganze bei reduzierter Hitze noch mindestens 20 Minuten köcheln. Man muss dabei bleiben und umrühren. Wenn es noch zu flüssig ist, dann weiterköcheln lassen. Die Masse muss braun und zähflüssig wie Sirup sein. Dann etwas abkühlen lassen und weiter verarbeiten.

Weihnachtsbäckerei (4)

 

Achtung, das Toffee braucht ein paar Tage, bis es fest wird (am besten Plätzchen (und restliches Toffee) in den Kühlschrank stellen). Das Rezept ist außerdem für viel mehr Toffee als man für die Plätzchenfüllung braucht. Was man damit noch machen kann, zeige ich euch nächste Woche.

Weihnachtsbäckerei (1)

Weihnachtsbäckerei (3)Zu den vielen Plätzchen hat sich dieses Jahr bei mir noch eine Variante des gedeckten Apfelkuchen gesellt. Den backe ich siet einigen Wochen fast wöchentlich. Einerseits weil wir viele Äpfel haben, andererseits aber weil er sich zum Lieblingskuchen in der Familie gemausert hat. Er ist super simpel und schnell gemacht. Mit der Sternchendecke sieht er außerdem auch noch bezaubernd aus und führt bei jedem Kaffeekränzchen zu bewundernden Ahs und Ohs!

Für den Teig:

330g Weizenmehl
1TL Backpulver
120g Zucker
1EL Vanillezucker
135g Halbfettmargarine, 39 % Fett
1Stück Hühnerei/er

Für die Füllung:
1200g Äpfel
150g Rosinen (wer mag vorher über Nacht in Rum eingelegt)
100ml Wasser
1⁄2TL Zimt
Süßstoff & Puderzucker nach Belieben
2EL Milch, fettarm, 1,5 % Fett

Für den Teig 330 g Mehl, Backpulver, Zucker und Vanillezucker vermischen. Mit Margarine und Ei zu einem glatten Teig verkneten. 1/3 des Teiges für die Sterne in Folie einwickeln und in den Kühlschrank legen. Die restlichen 2/3 sind für den Boden und müssen ebenfalls in Folie eingewickelt in den Kühlschrank für mindestens 30 Minuten (lieber etwas länger).
Für die Füllung Äpfel schälen, entkernen, in ca. 1 cm x 1 cm große Würfel schneiden und zusammen mit den Rosinen mit Wasser ca. 5 Minuten dünsten. Gut abtropfen lassen und mit Zimtpulver verfeinern. Ich gebe der Apfelmischung immer noch etwas flüssigen Süßstoff bei.
Den Teig für den Boden zwischen zwei Frischhaltefolien ausrofen und in eine mit Backpapier ausgelegte Springform (Ø 26 cm) geben, so dass ein 2 cm hoher Rand entsteht. Teigboden mit einer Gabel mehrmals einstechen und Äpfelmasse darauf verteilen. Restlichen Teig mit etwas Mehl bestäuben, ausrollen und unterschiedlich große Sterne ausstechen. Teigdeckel mit Milch bepinseln.
Im vorgeheizten Backofen bei 180° C (Gas: Stufe 2, Umluft: 160° C) auf mittlerer Schiene ca. 35–40 Minuten backen. Nach dem Abkühlen mit etwas Puderzucker bestreuen.

Weihnachtsbäckerei (11)

Weihnachtsbäckerei (2)

Bunt, laut und fröhlich

Christmas decorations (14)

….und hier ist meine diesjährige Weihnachtsdeko! Ja, es ist bunt! Bei mir muss es in diesem Jahr an Weihnachten richtig krachen, nix monochromes, nix natürliches, nicht leise, sondern laut muss es sein. Mein vergangenes Jahr 2015 verlangt jetzt nach bunt, laut und fröhlich! Dazu trägt auch das diesjährige Wimpelthema bei, das ja schon beim Adventskranz vorgestellt wurde.

Christmas decorations (1)Christmas decorations (2)Christmas decorations (17)Christmas decorations (11)Christmas decorations (12)

Was bei mir auch nie feheln darf, sind die kleinen Wendt- und Kühn Engelchen. Ich bekomme oft einen kleinen von meinem Herzmenschen und seit einigen Jahren jedes Weihnachten einen von meiner lieben Mutsch. Ich habe die kleinen Figuren hier schonmal in Szene gesetzt. Da wir keinen Baum haben werden, hängen sie zusammen mit meinem ursteinalten Weihnachtsbaumschmuck an einem Ast, den ich am Ufer des Rheins aufgegabelt habe… Letztes Jahr hingen sie im Grünen. Weihnachtliches Kunsthandwerk in Form von Räuchermännchen und Erzgebirsengeln findet sich an mehreren Ecken und Enden.

Christmas decorations (3)Christmas decorations (8)Christmas decorations (10)Christmas decorations (9)Christmas decorations (14)Christmas decorations (6)Christmas decorations (4)

Genauso wie der schönste Schwippbögen der Welt – ein Geschenk meines besten Freundes, dessen Opa selber schnitzt. Dem Bögen fehlen die Lichter, aber dadurch ist er wunderbar schlicht. Und ein wenig Schlichtheit tut dem Rest ganz gut… Schöne Vorweihnachtszeit euch allen.

Christmas decorations (20)Christmas decorations (21)Christmas decorations (22)

 

 

Adventszeit ist Wimpelzeit

Adventskranz mit Wimpeln (6)

Adventskranz mit Wimpeln (2)

Irgendwie hat es sich bei mir in diesem Weihnachtsdekojahr zugetragen, dass kleine bunte Wimpeln eine größere Rolle spielen. Das war nicht geplant, sondern hat sich so im Prozess des vorweihnachtlichen Dekorierens ergeben. Den Anfang macht heute der Herr Adventskranz, der traditionell im Familienkreis unter professioneller Anleitung (Danke Schwiegermutti!) gebunden wird. Gespickt mit kleinen Pilzen und bunten Washi-Tape-Wimpeln ein ganz fröhlicher Geselle… Schönen Advent wünsche ich allen!

Adventskranz mit Wimpeln (5)Adventskranz mit Wimpeln (3)Adventskranz mit Wimpeln (4)

 

Es fängt schon an zu glitzern…

Weihnachtsdeko (11)

…denn meine Weihnachtsdeko ist weder rot-weiß, noch monochrom, sondern bunt und es glitzert. Ich hole nach und nach die kleinen Engel und die Räuchermännchen heraus, nicht alles auf einmal! Das Dekorieren für Weihnachten ist eher ein längerer Prozess bei mir, bei dem sich irgendwie Dinge ergeben… in den letzten Tagen haben sich diese Dinge hier ergeben: einige meiner kleinen Engel wurden in Szene gesetzt, da ich befürchte, dass sie ansonten im Schmuckgewirr untergehen! Ich denke, die Engelchen werde ich gleich mal beim Creadienstag vorstellen.

Weihnachtsdeko (12) Weihnachtsdeko (13)

Weihnachtsdeko (4) Weihnachtsdeko (6) Weihnachtsdeko (5) Weihnachtsdeko (7) Weihnachtsdeko (2)

Alles verpackt! Letzte Deko aufgestellt! Winterpause Hello!

IMGP8699 IMGP8709

IMGP8695 IMGP8676 IMGP8679 IMGP8681 IMGP8680

Die Geschenke sind verpackt, mein ursteinalter Christbaumschmuck rausgekramt und ich freue mich auf viel Ruhe, leckeres Essen und Familie & Freunde in den nächsten Tagen. Damit das auch gemütlich wird, gibts hier heute den letzten Blogpost für 2014. Es war sehr schön hier meine Erlebnisse, Gerichte, Wohn- und Dekoideen mit euch zu teilen. Ich freue mich auf 2015 und auf viele neue Begegnungen und Kreativerfahrungen.

IMGP8706 IMGP8702 IMGP8711 IMGP8714

Noch ein schnelles Geschenk für Naschkatzen – Whiskeyfudge

IMGP8665

Whiskeyfudge – das schmeckt viel viel leckerer ales es sich anhört! Alle Beschenkten sind davon immer begeistert und es geht wirklich recht schnell mit wenigen Zutaten. Also für alle „Aufdenletztendrücker-Menschen“ perfekt! 🙂

400g gesüßte Kondensmilch
50 ml Whiskey
100g Butter
250g Zucker
¼ TL Meersalz
200g dunkle Schokolade

IMGP8640

Schokolade fein hacken und in den Whiskey geben. Tiefes Backblech mit Backpapier auslegen und mit ein paar Tropfen Sonnenblumenöl getröpfelt und verreiben. Butter, Zucker, Salz und Kondensmilch bei mittlerer Hitze langsam erhitzen bis sich eine dickliche Masse bildet. Dann die Hitze erhöhen und die Masse zum Kochen bringen, ca. 8 min köcheln lassen und dabei immer gut rühren, da sich die Masse sonst schnell am Boden festsetzt. Den Topf vom Herd nehmen. Die Whiskey-Schokoladenmischung sofort dazugeben. Vorsicht – es zischt. Dann alles zu einer glatten Masse verrühren. Masse in das Backblech geben und abkühlen lassen (am besten im Kühlschrank min. 2 Stunden). Danach alles in keline Rechtecke schneiden und verpacken (Achtung: kleine zugeschnittene Backpapierrechtecke zwischen die einzelnen Scheiben legen). Fertig zum Verschenken! 

IMGP8628 IMGP8627

Engelchen, Engelchen fliiiiieeeeeg

IMGP8528 IMGP8526

Heute zum 2. Advent stelle ich euch meine Adventslieblinge vor: die Engelchen aus Grünhainichen.

IMGP8531 IMGP8519
Der kleine Ort im Erzgebirge steht schon seit langer Zeit für traditionelle Holzkunst. Von dort kommen unzählige von Figuren, die in die weihnachtlichen Wohnzimmer der Republik einziehen. Neben Engeln, sind auch Bergmänner beliebte Motive. Geschickte Hände greifen dort zu hochwertigem Holz und drechseln und schnitzen und bürsten solange bis anmutige Figürchen entstehen.
Schon meine Oma hat diese kleinen Holzkunstfiguren gesammelt und ich kenne sie aus meiner Kindheit. Seit ein paar Jahren bekomme ich von meiner Mutter zu Weihnachten ein Engelchen geschenkt. Ich habe welche von Wendt & Kühn mit den nackten Beinchen und den 11 Pünktchen auf den Flügeln. Sie spielen alle ein Instrument und verweilen an meinem Adventsstrauß. Nächstes Jahr hat die Firma Wendt und Kühn 100-jähriges Firmenjubiläum und ich überlege, ob ich zu diesem Anlass dort vorbeischaue. Da gibt es nämlich einen Schaukasten mit allen bisher angefertigten Figuren. WoHo!

IMGP8411 IMGP8404
Es gibt aber natürlich nicht nur die Engel mit den grünen Flügeln mit Punkten drauf, sondern unzählige andere auch. In meiner Pyramide tanzen die Faltenglockenengel aus der Kunststube Blank. Auch ein erzgebirgischer Schwibbogen und die Nussknacker dürfen im Adventsfigurenreigen nicht fehlen.

IMGP8443IMGP8438 IMGP8440  IMGP8549 IMGP8547
Meinen Adventsstrauß habe ich übrigens auf einem alten Sessel (Sperrmüllfund) arrangiert. Den Sessel von 1919 (steht zumindest auf dem Holzrahmen) haben wir quasi entkernt und von dem alten und ollen Bezug befreit. Er ist noch nicht neu bezogen und hat dadurch einen sehr urigen und warmen Charme bekommen. Ich dachte mir, dass das perfekt zu Weihnachten und der Holzkunst aus Grünhainichen passt.

IMGP8516 IMGP8418 IMGP8413 IMGP8397 IMGP8389 IMGP8395

Die Jutesäcke sind übrigens Kaffeesäcke aus meiner Kaffeerösterei des Vertrauens. Ich wünsche euch allen eine schöne 2 .Adventswoche!

IMGP8505 IMGP8422

Adventsmotto: Eat, drink and be merry!

…ohne viele Worte kommt hier der bunteste Teil meiner Weihnachtsdeko…Das meiste davon ist vom Flohmarkt…da kann man auch „merry“ sein!

IMGP8339 IMGP8347 IMGP8351 IMGP8370 IMGP8373 IMGP8423 IMGP8425 IMGP8426 IMGP8428 IMGP8448 IMGP8499 IMGP8510 IMGP8542

Advent Advent – Ein Kranz ist gebunden

IMGP8381 IMGP8385 IMGP8388

Nun ist entgültig der Weihnachtszauber bei mir eingezogen. Weil ich soviel geschmückt, dekoriert und gebastelt habe, zeige ich euch das lieber alles nacheinander. Aus gegebenen Anlass beginne ich mit meinem Adventskranz. Ich habe ihn dieses Jahr das erste Mal selber gebunden. Überhaupt habe ich – so glaube ich – das erste Mal einen richtigen Adventskranz (werde ich etwa alt und spießig?). Und weil meine andere Deko recht bunt und fröhlich geworden ist (doch nicht spießig!), habe ich mich für eine klassische Variante entschieden mit kleinen Reh- und Hirschfiguren von Hutschenreuther. Die hab ich gesehen und wusste sofort, das sie in den Kranz müssen…

IMGP8432 IMGP8435